1. Home
  2. Info
  3. Seitenübersicht
  1. Home
  2. Produkte
    1. Gleitlager
      1. Sondergleitlager
      2. Verbundgleitlager wartungsfrei
      3. Verbundgleitlager wartungsarm
      4. Monometallische Gleitlager
      5. Metallische Verbundgleitlager
      6. gedrehte Massivgleitlager
      7. Festschmierstoffgleitlager
      8. Sintergleitlager
    2. Antriebstechnik
      1. Zahnriemen und Zahnriemenscheiben
      2. Keilriemen und Keilriemenscheiben
      3. Kegelradgetriebe
      4. Befestigungselemente
      5. Kupplungen
      6. Kettenräder
      7. Grundplatten
    3. Blechbearbeitung
  3. Unternehmen
    1. Firmengeschichte
    2. Stellenangebote
    3. Messe
    4. Zertifizierung
  4. News
  5. Kontakt
    1. Unser Team
    2. Anfrageformular
    3. Anfahrt
  6. Shop
  7. AGBs
  8. Download
  9. Impressum
  10. Datenschutz
2015 © Copyright by Caspar Gleitlager GmbH

Wartungsarmes Material CA.S20 DIN ISO 3547-4 Typ P2

 

Aufbau von CA.S20

CA.S20 Schliffbild
  1. Gleitschicht aus  Polyoxymethylen (POM) mit eingeprägten Schmiertaschen (ca. 0,3 bis 0,5 mm dick)
  2. poröse Schicht aus Sinterbronze (ca. 0,20 bis 0,35 mm dick)
  3. Trägerblech aus Stahl
  4. Korrosionsschutzschicht aus Kupfer oder Zinn
CA.S20 Buchse CA.S20 Scheibe CA.S20 Gleitstreifen Zeichnungsteile Datenblatt Sonderanfertigungen

Eigenschaften des wartungsarmen CA.S20

  • gut geeignet für rotierende und oszillierende Bewegungen
  • wenig Wartung notwendig wegen der langen Nachschmierintervalle
  • geringe Kantenempfindlichkeit
  • gute Dämpfungseigenschaften, gute Beständigkeit gegen Stoßbelastung
  • Initialschmierung beim Einbau notwendig
  • niedriger Verschleiß
  • kein Aufnehmen von Wasser, deshalb kein Quellen

 

CA.S20 stimmt mit der Altfahrzeugrichtlinie 2000/53/EG überein.

Technische Daten

maximaler pv-Wert pv 3,0 N/mm2 x m/s
zulässige spezifische Lagerbelastung statisch p max 250 N/mm2
sehr niedrige Gleitgeschwindigkeit p max 140 N/mm2
rotierend, oszillierend p max 70 N/mm2
zulässige Gleitgeschwindigkeit Trockenlauf v max 2 m/s
hydrodynamischer Betrieb v max > 2 m/s
Temperaturbereich -40 bis +130ºC
Wärmeausdehnungskoeffizient Stahlrücken α 11*10-6 K-1
Wärmeleitzahl Stahlrücken λ 4 W(m*K)-1
Reibungskoeffizient μ 0,05 bis 0,20

Lieferformen

Standardteile als Buchsen, Bundbuchsen und Scheiben.
Sonderteile nach Zeichnung.

Typische Anwendungsfälle

Empfohlen für Anwendungen im Aussetzbetrieb und bei Mangelschmierung
Automotive: Bolzen-Steckverbindungen,...
Maschinenbau: Spindeln in Bohr-, Schleif- und Fräsmaschinen,...
Landmaschinen: Getriebe, Kupplungen, Bolzenlagerungen für Mähdrescher,...
Besonders für Anwendungen, bei denen nicht kontinuierlich und regelmäßig geschmiert wird.